Swiss Family Tour

Mit Premium Swiss Family Hotels die schönsten Plätze der Schweiz entdecken.

Mehr
26

Burgruine Belfort

Belfort ist eine der historisch wichtigsten Burgruinen Graubündens. Sie liegt auf einem steil abfallenden Felsrücken bei Brienz/Brinzauls. Geniessen Sie die Aussicht auf dem grossen Picknickplatz mit Feuerstelle. Wanderzeit 15 Min ab Parkplatz oder 25 Min ab Postautohaltestelle.

Website

25

Bahnerlebnisweg Preda – Bergün

Nach der spektakulären Fahrt mit der Rhätischen Bahn von Wiesen oder Bergün nach Preda führt der Wanderweg entlang der Albula zurück nach Bergün. Mit gutem Schuhwerk ist diese Wanderung auch für Kinder zu empfehlen. Der Weg bietet viel Abwechslung und es geht meist bergab.

Website

24

Adventurepark Färich

Der Seil- und Bikepark ist ein tolles Erlebnis für Eltern und Kinder ab 8 Jahren. Für Kinder zwischen 4 und 8 Jahren gibt es einen speziellen Parcours. Ebenso befinden sich 2 tolle Kinderspielplätze und ein öffentlicher Grillplatz vor Ort.

Website

73

Der Barfussweg rund um den idyllischen Härzlisee

Auf der 220 m langen Strecke stehen das Naturerleben und die Förderung des allgemeinen Wohlbefindens im Vordergrund. Ein grosses Vergnügen bereitet es, ohne Schuhe die wechselnden Untergründe wie Sand, Holzschnitzel, Kiesel, Lehm, Wasser, etc. zu begehen, spüren und erleben. Die Fussmassage der besonderen Art durchblutet die Füsse und wirkt sich somit positiv auf den gesamten Organismus aus.

Website

72

Bartgeier beobachten

Der grösste Vogel des Alpenraums kommt zurück in die Zentralschweiz. Den Auswilderungs-Standort auf Melchsee-Frutt kann man besuchen und beobachten, wo sich die jungen Bartgeier, die im Sommer 2015 und im Mai 2016 von der Stiftung Pro Bartgeier ausgewildert wurden, aufhalten.

Website

71

Das Bergseen-Paradies

Der Melchsee liegt im Zentrum von Melchsee-Frutt und ist Namensgeber der Region. Am See lässt sich gut verweilen, beim Fischen, Grillen oder Wandern. Der Tannensee ist ein Fischerparadies und das Blauseeli ist die Perle auf Melchsee-Frutt. Hier geniesst man die Ruhe der Bergwelt und man trifft auch hier auf Fischer und Wanderer.

Website

70

4-Seen-Höhenwanderung

18 Kilometer lang ist die Vier-Seen-Wanderung, die Melchsee-Frutt und Engelberg  verbinden. Die abwechslungsreiche Wanderung führt über 600 Höhenmeter durch eine fantastische Bergwelt einer faszinierenden Hochebene mit wunderschöner Flora, glasklaren Seen und atemberaubenden Ausblicken in die Obwaldner- und Berner Alpen.

Website

52

Der Parc Ela ist der grösste Naturpark der Schweiz und liegt im Herzen Graubündens. Mit steilen Berggipfeln und weiten Landschaften, umgeben von Gletschern und Bergseen, bietet der Park noch echtes Wildnisgefühl. In den Tälern erinnern historische Dörfer und barocke Kirchen an die frühere Bedeutung der Handelsrouten über die Alpenpässe Albula, Julier und Septimer.

Website

5

Lama-Tour durch den künftigen Nationalpark del Locarnese

Lamas eignen sie sich hervorragend als Wandergefährten. In der atemberaubenden Landschaft des künftigen «Parco Nazionale del Locarnese» können Familien zu Fuss auf einer Halb- oder Ganztagstour die Landschaft entdecken und dabei den Lamas näher kommen. Wunderbar ist, dass die Tiere den Eltern nicht nur das Tragen des Gepäcks abnehmen, sondern die Kinder auch ganz mühelos zum Wandern motivieren.

Website

41

Erlebniswanderung „Wasserforscherreise in Braunwald“

An der Talstation der Braunwaldbahn in Linthal, holt man die Forscher-Tasche ab. Mit der Bahn fährt man bis ins Grotzenbüel. Herrliche Aussichten auf die Glarner Bergwelt, die vom Wasser geprägte Natur und Kuhgebimmel begleiten die „Forscher“ auf der Entdeckungsreise. Mit dem Forschermaterial erfährt man Wissenswertes zu den Themen Gletscher, Hochmoor, Naturgefahren und vieles mehr.

Website

2

Brissago-Inseln – einzigartige Blumen- und Pflanzenwelt

Eines der bezauberndsten Ausflugsziele des Tessins sind die Brissago-Inseln, ein kleines subtropisches Paradies im Lago Maggiore, das man leicht mit dem Boot erreicht. Dank ihrer Lage, herrscht auf den Inseln ein besonders mildes Klima, das das Gedeihen einer sehr besonderen Vegetation ermöglicht. Mehr als 1600 sind die Arten, die im Park gezüchtet werden und die aus der ganzen Welt stammen.

Website

10

Abtauchen ins geheimnisvolle Hölloch

Dieses Höhlensystem ist mit rund 200 Kilometern eines der längsten der Welt. Hier vergisst man Zeit und Raum und taucht ein in eine geheimnisvolle Unterwelt. Man erfährt die gewaltigen Dimensionen der Schluchten, Riesenräume und Gänge des Höllochs. Auch interessant ist eine Urwald-Exkursion im Karstgebiet Silberen-Twärenen. Der Bödmerenwald ist mit 600 ha der grösste Fichtenwald Westeuropas.

Website

14

Wildbeobachtungspfad am Niederbauen

Rothirsche, Rehe, Gämsen, Birkhuhn, Murmeltier, Steinbock und Adler leben in den Wäldern, Felsbändern und auf den Alpweiden zwischen Oberbauenstock und Schwalmis. Wer ganz sicher sein möchte, dass er während der Wanderung Tiere nicht nur auf Tafeln, sondern auch in Natura beobachten kann, bucht eine begleitete Wildbeobachtungstour in der Morgendämmerung.

Website

21

Gwunderwald – weckt die Neugier

Was gibt es Schöneres, als sich in der intakten Natur aufzuhalten? Der Naturerlebnispfad Gwunderwald weckt „GWunder“ und liegt bei Davos-Frauenkirch, wo Familien den Bergwald aktiv in all seinen Facetten erkunden können. Bei jedem Posten wird kindgerecht und spielerisch die Natur nähergebracht. Zum Teil kinderwagengängig. Die einzelnen Etappen sind individuell planbar.

Website

31

Rheinschlucht

Die Rheinschlucht zwischen Reichenau und Ilanz gehört zu spektakulärsten Landschaften in Graubünden, ja sogar in den Alpen. Wilde Schluchten laden zum River Rafting ein, schroffe Felsformationen begeistern Kanuten und Wanderer gleichermassen. Ein gut begehbarer Wanderweg entlang des Rheins bietet tolle Möglichkeiten um zu grillieren, Steinfiguren zu kreieren oder die Füsse zu baden.

Website

33

Gletscherweg Morteratsch

Die Wanderung von der RhB-Station Morteratsch bei Pontresina zum Ende des Morteratsch-Gletschers ist ein kurzer Weg, der durch Jahrtausende der Erdgeschichte führt. Bereits nach knapp 50 Gehminuten erblickt man den milchigen Gletschersee und die gigantische Eiszunge. Auf einer begleiteten Tour entdecken Familien die Welt des ewigen Eis und erfahren alles über den Gletschergeist Sabi.

Website

23

Streichelzoo Rinerhorn

Neben Schweinen Ziegen und diversen Kaninchen können auch Schafe mit ihren Jungtieren und Lamas angefasst und gestreichelt werden. Für Kinder ein grosses Erlebnis, den Tieren so nahe zu kommen.

Website

32

Tektonikarena Sardona – UNESCO Welterbe

Über 300 Quadratkilometer gross ist das Gebiet, das im Juli 2008 in die Liste der UNESCO Welterbe aufgenommen wurde. Hier gibt es Einblicke in die Entstehung der alpinen Berge und Täler. Der Zusammenstoss von Afrika mit Europa hat die Alpen über Jahrmillionen aufgetürmt. Vielfältige Zeugnisse und Spuren dieser gewaltigen Kräfte sind im Welterbe Sardona aussergewöhnlich gut sichtbar.

Website

42

Auf Zwerg Bartlis Spuren wandern

Im autofreien Braunwald fühlen sich nicht nur Familien wohl, auch Zwerg Bartli, dem Helden aus dem gleichnamigen Buch, gefällt es hier ausserordentlich gut. Sein Reich breitet sich hoch über dem Tal aus. Wer es erkunden will, wandert den Zeichen «Zwerg-Bartli-Erlebnisweg» nach. Unterwegs ist grösste Aufmerksamkeit angesagt, schliesslich gilt es, Bartlis kleines Häuschen, die berühmte Edelsteinspalte oder den Zwergenturm zu finden.

Website

30

Caumasee

Der türkisfarbene Caumasee gehört zu den schönsten Bergseen der Schweiz. Mit seinen intensiven Farbtönen ruft er so manchen Strandurlaub in Erinnerung. Die “Perle von Flims“ liegt aber nicht in der fernen Karibik sondern mitten im dichten Flimser Tannenwald. Nach einem kurzen Fussmarsch (z. B. ab Parkplatz Flims-Waldhaus) bietet sich einem ein herrlicher Überblick.

Website

6

Naturlehrpfade am Lukmanier

In der Gegend zwischen Olivone und dem Lukmanierpass erlebt man auf sieben verschiedenen Naturlehrpfaden viel Spannendes über die Region. Die Rundwege sind zwischen sechs und 14km lang und können in zwei bis vier Stunden begangen werden. Dabei werden Themen wie erneuerbare Energien, Moore, Klima und Biodiversiät der Alpen behandelt. Informationen beim Tourist Office in Olivone.

Website

50

Mit Globi den Sommer in der Natur verbringen

Wenn Globi nicht gerade in der weiten Welt unterwegs ist, trifft man ihn in der Lenzerheide an. Während der Sommer- und der Herbstferien rudert er die kleinen Gäste mit seinem Piratenboot über den Heidsee oder zeigt ihnen, wie man mit Tieren umgeht. Und sollte die Sonne auf der Heide mal nicht scheinen, bastelt er mit Kindern ab 6 Jahren in seiner heimeligen Globihütte Ferien-Souvenirs.

Website

22

Alpinum Schatzalp – alpiner Blumengarten

Hochgebirgsblumen aus den Pyrenäen, aus Neuseeland, China, Nepal oder Tibet gibt es auch in der Schweiz. Im botanischen Garten Alpinum Schatzalp blühen von Juni bis September über 3500 Pflanzenarten und -sorten aus allen Gebirgen der Welt. Jede Pflanze hat ein Namensschild mit den wichtigsten Charakteristika, so dass Wissenshungrige und Botanikinteressierte auf ihre Kosten.

Website

11

Hochmoor Rothenthurm – das berühmteste Hochmoor der Schweiz

Die Ebene zwischen Rothenthurm und Biberbrugg in der Innerschweiz gilt als Moorlandschaft von besonderer Schönheit und nationaler Bedeutung. Durch diese einzigartige Moorlandschaft führt der Moorweg, ideal für Familien. Man wandert durch riesige Farne, badet oder grilliert an einem romantischen Platz an der Biber. Zu entdecken gibt es einige seltene Pflanzen und einzigartige Vögel.

Website

4

Bavona-Tal – wo die Zeit stillgestanden ist

Das Bavona-Tal ist das steilste und steinigste Tal des gesamten Alpengebiets. In den letzten Jahrhunderten ist es dem Menschen gelungen, zwischen den Felsblöcken und Schluchten Wiesen, Felder und Gärten einzurichten. Spektakulär ist der Wasserfall in Foroglio. Empfehlenswert auch der Lehrpfad zum Thema “Alpaufzug und Alpabzug im Bavonatal”. In diesem Tal gibt es bis heute kein Stromnetz.

Website

3

Cardada

Mit der Luftseilbahn von Orselina kommt man nach Cardada auf den herrlichen Aussichtsberg oberhalb von Locarno. Das Eichhörnchen Squitty ist an diesem wunderschönen Ort mit Sicht auf den Lago Maggiore und die umliegenden Berge aufgewachsen und zeigt den Kindern seine Heimat. Durch das Lösen der Rätsel auf der Karte (an der Kasse der Luftseilbahn erhältlich), entdeckt man die Welt von Squitty.

Website

40

Berglistüber-Wasserfall – einmaliges Schauspiel Wasserfall

Ausgangspunkt des 5-minütigen Spaziergangs ist das Restaurant Bergli. Hier hört man schon das Tosen des wunderbaren stiebenden Wasserfalls, dem «Berglistüber». Der Fätschbach hat sich eindrucksvoll in den Kalkstein eingefressen. Bereits 1897 wurde der mittlere dieser drei Fälle, der «Berglistüber», als einer der schönsten Wasserfälle der Schweiz beschrieben.

Website

1

Merisc Strand an der Maggia

Dort, wo Maggia und Melezza zusammenfliessen, suchen in den wärmeren Monaten des Jahres Einheimische und Touristen gerne Abkühlung. Der mit Steinen versetzte Sandstrand gehört zu den beliebtesten Naherholungsgebieten des Locarnese.

Website

56

Bella Vista-Velotour

Die Velotour führt auf mehrheitlich asphaltierten Strassen über Lain, Sporz und die Alp Lavoz durch die gesamte Ferienregion. Während der Tour hat man eine wunderbare Aussicht ins Oberhalbstein. Zum Schluss wartet eine rasante Abfahrt zurück zum Ausgangspunkt im Zentrum von Lenzerheide.

Website

44

Urnerboden – 1200 Kühe an einem Ort

Der Urnerboden ist die grösste Alp der Schweiz und eine ganzjährig bewohnte kleine Siedlung.  Auf dem 8 Kilometer langen Urnerboden werden bis 1200 Kühe und 700 Rinder gesömmert. Den Urnerboden erreicht man über den Klausenpass. Dieser ist im Winter von der Urner Seite her geschlossen.  Der Urnerboden ist ein Ausgangspunkt für Bergbesteigungen, Kletterei oder Skitouren.

Website

12

Aussichtsweg Stoos-Fronalpstock – die Zentralschweiz zu Füssen

Der Aussichtsweg am Fronalpstock (1920 m. ü. M.) oberhalb von Morschach bietet einen phänomenalen Ausblick auf den Talkessel Schwyz und seine umliegenden Voralpengipfel. Unterwegs kann man zur idyllischen Aussichtsplattform Charenstöckli abbiegen. Der Abstecher lohnt sich: Man staunt über den atemberaubenden 360° Rundblick auf über 10 Schweizer Seen und unzählige Alpengipfel.

Website

13

Weg der Schweiz – wandern mit der Familie

Zum 700-Jahr-Jubiläum der Eidgenossenschaft (1291–1991) entstand der 35 Kilometer lange Weg der Schweiz als Gemeinschaftswerk aller Kantone. Er beginnt auf dem Rütli, der Geburtsstätte der Eidgenossenschaft, führt rund um den Urnersee und endet in Brunnen auf dem Platz der Auslandschweizer. Der Themenwanderweg ist gut ausgebaut und verbindet diverse Sehenswürdigkeiten.

Website

55

Heidi-Dorf Maienfeld – Erlebnisweg und Heidialp

In Maienfeld ist der weltberühmte Kinderroman von Johanna Spyri entstanden. Hier haben Heidi und Peter mit den Geissen Schwänli und Bärli gespielt. Die Geschichte wurde weltweit in Büchern, Musicals, Zeichentrickserien und diversen Filmen immer wieder aufgegriffen. Wer höher hinaus will, besucht auch die Heidialp vom Alpöhi.

Website

51

Von Alp zu Alp auf der Lenzerheide

Wie perfekt sich Tourismus und Landwirtschaft ergänzen, spürt man auf der Wanderung von der Alp Scharmoin zur Alp Sanaspans. Denn ohne die gefrässigen Kühe würden die Alpweiden zuwachsen. Der beeindruckende Sanaspans-Wasserfall liegt am Wegrand. Und Wanderer, die sich für die reiche Flora der Gegend interessieren, finden auf zahlreichen Infotafeln alles, was man über die Pflanzenwelt wissen muss.

Website

54

Viamala – eine legendäre Schlucht

Die Viamala-Schlucht, ein beeindruckendes Natur-Monument mit bis zu 300 m hohen Felswänden, die an den engsten Stellen nur wenige Meter voneinander getrennt sind. Das Farbenspiel des Wassers, die Strudeltöpfe und die Felsformationen hinterlassen einen starken Eindruck der natürlichen Schönheit. Für Kinder wird eine Schatzsuche angeboten.

Website

53

Naturpark Beverin – zu Gast bei Capricorn, dem König der Alpen

Rund um den 3000 Meter hohen Piz Beverin lebt der König der Alpen, der Steinbock. Darunter laden wilde, unverfälschte Landschaften mit tiefen Schluchten, glasklaren Bergseen und zwei Kulturen zum Erkunden. Nicht verpassen: Das Center da Capricorns.

Website

D

Apart- und Kinderhotel Muchetta

Individuelle, naturnahe Familienferien in persönlicher Atmosphäre.

Tel. +41 81 410 41 00 – www.kinderhotel.ch

C

Märchenhotel

Es gibt 1001 Märchen auf der Welt, aber nur ein Märchenhotel.

Tel. +41 55 653 71 71 – www.maerchenhotel.ch

F

Frutt Family Lodge

Das neue 3-Generationen-Hotel bietet Erlebnis und Sport auf 1’920 m ü.M.

Tel. +41 41 669 76 76 – www.frutt-familylodge.ch

H

Schweizerhof

Das Wohlfühlhotel mit dem schönsten Hamam der Alpen.

Tel. +41 81 385 25 25 – www.schweizerhof-lenzerheide.ch

G

Swiss Holiday Park

Das grösste und vielseitigste Ferien- und Freizeitresort der Schweiz.

Tel. +41 41 825 50 50 – www.swissholidaypark.ch

A

Albergo losone

Karibik? Nein Schweiz! Ferien-Resort im grössten Palmenpark der Schweiz.

Tel. +41 91 785 70 00 – www.albergolosone.ch

B

Valbella inn resort

Erleben & Entspannen inmitten der Bündner Bergwelt, mit direktem Zugang ins Skigebiet und «Kids Inn» auf 450 qm.

Tel. +41 81 385 08 08 – www.valbellainn.ch

E

Rocksresort

Family. Lifestyle. Design. Das rocksresort – perfekt für Familienferien in einer einzigartigen Bergwelt.

Tel. +41 81 927 97 97 – www.rocksresort.com

20

Wiesner Alp – ein Muss, das sich lohnt

Die Wiesner Alp liegt auf 1940 m ü. M. gehört zu den bedeutendsten Alpensiedlungen in Graubünden. Eine Wanderung auf hierher (ca. 1 ¼ Std. und 500 Höhenmeter) ist ein Muss. Die fantastische Aussicht ins Herzen des Naturparkes Ela muss man einfach gesehen haben. Auf der Alp liegen 40 Maiensässe. Hier gibt es viele schöne Picknick-Plätze, wo Kinder sich austoben können.

Website

43

Martinsloch – Sagenumwobenes Sonnenspektakel in Elm

Das Martinsloch oberhalb Elm ist ein 22m hohes und 19m breites Felsenfenster und liegt auf zirka 2600 m ü. M. im grossen Tschingelhorn. Im Frühling und im Herbst scheint die Sonne kurz vor ihrem eigentlichen Aufgang durchs Martinsloch auf den Kirchturm von Elm. Ein Naturspektakel, das jeweils viele Schaulustige aus der ganzen Welt anzieht.

Website

Swiss Family Tour

Wir haben für Sie Naturschönheiten herausgepickt, ideal zum Entdecken mit Kindern. Besuchen Sie Berge und Gletscher, tosende Schluchten und Wasserfälle, glasklare, türkisfarbene Bergseen, einzigartige Aussichtspunkte und eine vielseitige Fauna und Flora.

Eine lohnenswerte Reise durch die Schweiz beginnt hier.

Nature Points

Locarno

1

Merisc Strand an der Maggia

Dort, wo Maggia und Melezza zusammenfliessen, suchen in den wärmeren Monaten des Jahres Einheimische und Touristen gerne Abkühlung. Der mit Steinen versetzte Sandstrand gehört zu den beliebtesten Naherholungsgebieten des Locarnese.

Website

Mehr

Brissago

2

Brissago-Inseln – einzigartige Blumen- und Pflanzenwelt

Eines der bezauberndsten Ausflugsziele des Tessins sind die Brissago-Inseln, ein kleines subtropisches Paradies im Lago Maggiore, das man leicht mit dem Boot erreicht. Dank ihrer Lage, herrscht auf den Inseln ein besonders mildes Klima, das das Gedeihen einer sehr besonderen Vegetation ermöglicht. Mehr als 1600 sind die Arten, die im Park gezüchtet werden und die aus der ganzen Welt stammen.

Website

Mehr

Orselina

3

Cardada

Mit der Luftseilbahn von Orselina kommt man nach Cardada auf den herrlichen Aussichtsberg oberhalb von Locarno. Das Eichhörnchen Squitty ist an diesem wunderschönen Ort mit Sicht auf den Lago Maggiore und die umliegenden Berge aufgewachsen und zeigt den Kindern seine Heimat. Durch das Lösen der Rätsel auf der Karte (an der Kasse der Luftseilbahn erhältlich), entdeckt man die Welt von Squitty.

Website

Mehr

Val Bavona

4

Bavona-Tal – wo die Zeit stillgestanden ist

Das Bavona-Tal ist das steilste und steinigste Tal des gesamten Alpengebiets. In den letzten Jahrhunderten ist es dem Menschen gelungen, zwischen den Felsblöcken und Schluchten Wiesen, Felder und Gärten einzurichten. Spektakulär ist der Wasserfall in Foroglio. Empfehlenswert auch der Lehrpfad zum Thema “Alpaufzug und Alpabzug im Bavonatal”. In diesem Tal gibt es bis heute kein Stromnetz.

Website

Mehr

Tegna

5

Lama-Tour durch den künftigen Nationalpark del Locarnese

Lamas eignen sie sich hervorragend als Wandergefährten. In der atemberaubenden Landschaft des künftigen «Parco Nazionale del Locarnese» können Familien zu Fuss auf einer Halb- oder Ganztagstour die Landschaft entdecken und dabei den Lamas näher kommen. Wunderbar ist, dass die Tiere den Eltern nicht nur das Tragen des Gepäcks abnehmen, sondern die Kinder auch ganz mühelos zum Wandern motivieren.

Website

Mehr

Blenio

6

Naturlehrpfade am Lukmanier

In der Gegend zwischen Olivone und dem Lukmanierpass erlebt man auf sieben verschiedenen Naturlehrpfaden viel Spannendes über die Region. Die Rundwege sind zwischen sechs und 14km lang und können in zwei bis vier Stunden begangen werden. Dabei werden Themen wie erneuerbare Energien, Moore, Klima und Biodiversiät der Alpen behandelt. Informationen beim Tourist Office in Olivone.

Website

Mehr

Muotatal

10

Abtauchen ins geheimnisvolle Hölloch

Dieses Höhlensystem ist mit rund 200 Kilometern eines der längsten der Welt. Hier vergisst man Zeit und Raum und taucht ein in eine geheimnisvolle Unterwelt. Man erfährt die gewaltigen Dimensionen der Schluchten, Riesenräume und Gänge des Höllochs. Auch interessant ist eine Urwald-Exkursion im Karstgebiet Silberen-Twärenen. Der Bödmerenwald ist mit 600 ha der grösste Fichtenwald Westeuropas.

Website

Mehr

Rothenturm

11

Hochmoor Rothenthurm – das berühmteste Hochmoor der Schweiz

Die Ebene zwischen Rothenthurm und Biberbrugg in der Innerschweiz gilt als Moorlandschaft von besonderer Schönheit und nationaler Bedeutung. Durch diese einzigartige Moorlandschaft führt der Moorweg, ideal für Familien. Man wandert durch riesige Farne, badet oder grilliert an einem romantischen Platz an der Biber. Zu entdecken gibt es einige seltene Pflanzen und einzigartige Vögel.

Website

Mehr

Stoos-Fronalpstock

12

Aussichtsweg Stoos-Fronalpstock – die Zentralschweiz zu Füssen

Der Aussichtsweg am Fronalpstock (1920 m. ü. M.) oberhalb von Morschach bietet einen phänomenalen Ausblick auf den Talkessel Schwyz und seine umliegenden Voralpengipfel. Unterwegs kann man zur idyllischen Aussichtsplattform Charenstöckli abbiegen. Der Abstecher lohnt sich: Man staunt über den atemberaubenden 360° Rundblick auf über 10 Schweizer Seen und unzählige Alpengipfel.

Website

Mehr

Weg der Schweiz

13

Weg der Schweiz – wandern mit der Familie

Zum 700-Jahr-Jubiläum der Eidgenossenschaft (1291–1991) entstand der 35 Kilometer lange Weg der Schweiz als Gemeinschaftswerk aller Kantone. Er beginnt auf dem Rütli, der Geburtsstätte der Eidgenossenschaft, führt rund um den Urnersee und endet in Brunnen auf dem Platz der Auslandschweizer. Der Themenwanderweg ist gut ausgebaut und verbindet diverse Sehenswürdigkeiten.

Website

Mehr

Niederbauen

14

Wildbeobachtungspfad am Niederbauen

Rothirsche, Rehe, Gämsen, Birkhuhn, Murmeltier, Steinbock und Adler leben in den Wäldern, Felsbändern und auf den Alpweiden zwischen Oberbauenstock und Schwalmis. Wer ganz sicher sein möchte, dass er während der Wanderung Tiere nicht nur auf Tafeln, sondern auch in Natura beobachten kann, bucht eine begleitete Wildbeobachtungstour in der Morgendämmerung.

Website

Mehr

Wiesen

20

Wiesner Alp – ein Muss, das sich lohnt

Die Wiesner Alp liegt auf 1940 m ü. M. gehört zu den bedeutendsten Alpensiedlungen in Graubünden. Eine Wanderung auf hierher (ca. 1 ¼ Std. und 500 Höhenmeter) ist ein Muss. Die fantastische Aussicht ins Herzen des Naturparkes Ela muss man einfach gesehen haben. Auf der Alp liegen 40 Maiensässe. Hier gibt es viele schöne Picknick-Plätze, wo Kinder sich austoben können.

Website

Mehr

Davos

21

Gwunderwald – weckt die Neugier

Was gibt es Schöneres, als sich in der intakten Natur aufzuhalten? Der Naturerlebnispfad Gwunderwald weckt „GWunder“ und liegt bei Davos-Frauenkirch, wo Familien den Bergwald aktiv in all seinen Facetten erkunden können. Bei jedem Posten wird kindgerecht und spielerisch die Natur nähergebracht. Zum Teil kinderwagengängig. Die einzelnen Etappen sind individuell planbar.

Website

Mehr

Davos

22

Alpinum Schatzalp – alpiner Blumengarten

Hochgebirgsblumen aus den Pyrenäen, aus Neuseeland, China, Nepal oder Tibet gibt es auch in der Schweiz. Im botanischen Garten Alpinum Schatzalp blühen von Juni bis September über 3500 Pflanzenarten und -sorten aus allen Gebirgen der Welt. Jede Pflanze hat ein Namensschild mit den wichtigsten Charakteristika, so dass Wissenshungrige und Botanikinteressierte auf ihre Kosten.

Website

Mehr

Davos

23

Streichelzoo Rinerhorn

Neben Schweinen Ziegen und diversen Kaninchen können auch Schafe mit ihren Jungtieren und Lamas angefasst und gestreichelt werden. Für Kinder ein grosses Erlebnis, den Tieren so nahe zu kommen.

Website

Mehr

Adventurepark Färich

24

Der Seil- und Bikepark ist ein tolles Erlebnis für Eltern und Kinder ab 8 Jahren. Für Kinder zwischen 4 und 8 Jahren gibt es einen speziellen Parcours. Ebenso befinden sich 2 tolle Kinderspielplätze und ein öffentlicher Grillplatz vor Ort.

Website

Mehr

Bahnerlebnisweg Preda – Bergün

25

Nach der spektakulären Fahrt mit der Rhätischen Bahn von Wiesen oder Bergün nach Preda führt der Wanderweg entlang der Albula zurück nach Bergün. Mit gutem Schuhwerk ist diese Wanderung auch für Kinder zu empfehlen. Der Weg bietet viel Abwechslung und es geht meist bergab.

Website

Mehr

Burgruine Belfort

26

Belfort ist eine der historisch wichtigsten Burgruinen Graubündens. Sie liegt auf einem steil abfallenden Felsrücken bei Brienz/Brinzauls. Geniessen Sie die Aussicht auf dem grossen Picknickplatz mit Feuerstelle. Wanderzeit 15 Min ab Parkplatz oder 25 Min ab Postautohaltestelle.

Website

Mehr

Flims

30

Caumasee

Der türkisfarbene Caumasee gehört zu den schönsten Bergseen der Schweiz. Mit seinen intensiven Farbtönen ruft er so manchen Strandurlaub in Erinnerung. Die “Perle von Flims“ liegt aber nicht in der fernen Karibik sondern mitten im dichten Flimser Tannenwald. Nach einem kurzen Fussmarsch (z. B. ab Parkplatz Flims-Waldhaus) bietet sich einem ein herrlicher Überblick.

Website

Mehr

Laax

31

Rheinschlucht

Die Rheinschlucht zwischen Reichenau und Ilanz gehört zu spektakulärsten Landschaften in Graubünden, ja sogar in den Alpen. Wilde Schluchten laden zum River Rafting ein, schroffe Felsformationen begeistern Kanuten und Wanderer gleichermassen. Ein gut begehbarer Wanderweg entlang des Rheins bietet tolle Möglichkeiten um zu grillieren, Steinfiguren zu kreieren oder die Füsse zu baden.

Website

Mehr

Laax

32

Tektonikarena Sardona – UNESCO Welterbe

Über 300 Quadratkilometer gross ist das Gebiet, das im Juli 2008 in die Liste der UNESCO Welterbe aufgenommen wurde. Hier gibt es Einblicke in die Entstehung der alpinen Berge und Täler. Der Zusammenstoss von Afrika mit Europa hat die Alpen über Jahrmillionen aufgetürmt. Vielfältige Zeugnisse und Spuren dieser gewaltigen Kräfte sind im Welterbe Sardona aussergewöhnlich gut sichtbar.

Website

Mehr

Pontresina

33

Gletscherweg Morteratsch

Die Wanderung von der RhB-Station Morteratsch bei Pontresina zum Ende des Morteratsch-Gletschers ist ein kurzer Weg, der durch Jahrtausende der Erdgeschichte führt. Bereits nach knapp 50 Gehminuten erblickt man den milchigen Gletschersee und die gigantische Eiszunge. Auf einer begleiteten Tour entdecken Familien die Welt des ewigen Eis und erfahren alles über den Gletschergeist Sabi.

Website

Mehr

Braunwald

40

Berglistüber-Wasserfall – einmaliges Schauspiel Wasserfall

Ausgangspunkt des 5-minütigen Spaziergangs ist das Restaurant Bergli. Hier hört man schon das Tosen des wunderbaren stiebenden Wasserfalls, dem «Berglistüber». Der Fätschbach hat sich eindrucksvoll in den Kalkstein eingefressen. Bereits 1897 wurde der mittlere dieser drei Fälle, der «Berglistüber», als einer der schönsten Wasserfälle der Schweiz beschrieben.

Website

Mehr

Braunwald

41

Erlebniswanderung „Wasserforscherreise in Braunwald“

An der Talstation der Braunwaldbahn in Linthal, holt man die Forscher-Tasche ab. Mit der Bahn fährt man bis ins Grotzenbüel. Herrliche Aussichten auf die Glarner Bergwelt, die vom Wasser geprägte Natur und Kuhgebimmel begleiten die „Forscher“ auf der Entdeckungsreise. Mit dem Forschermaterial erfährt man Wissenswertes zu den Themen Gletscher, Hochmoor, Naturgefahren und vieles mehr.

Website

Mehr

Braunwald

42

Auf Zwerg Bartlis Spuren wandern

Im autofreien Braunwald fühlen sich nicht nur Familien wohl, auch Zwerg Bartli, dem Helden aus dem gleichnamigen Buch, gefällt es hier ausserordentlich gut. Sein Reich breitet sich hoch über dem Tal aus. Wer es erkunden will, wandert den Zeichen «Zwerg-Bartli-Erlebnisweg» nach. Unterwegs ist grösste Aufmerksamkeit angesagt, schliesslich gilt es, Bartlis kleines Häuschen, die berühmte Edelsteinspalte oder den Zwergenturm zu finden.

Website

Mehr

Elm

43

Martinsloch – Sagenumwobenes Sonnenspektakel in Elm

Das Martinsloch oberhalb Elm ist ein 22m hohes und 19m breites Felsenfenster und liegt auf zirka 2600 m ü. M. im grossen Tschingelhorn. Im Frühling und im Herbst scheint die Sonne kurz vor ihrem eigentlichen Aufgang durchs Martinsloch auf den Kirchturm von Elm. Ein Naturspektakel, das jeweils viele Schaulustige aus der ganzen Welt anzieht.

Website

Mehr

Urnerboden

44

Urnerboden – 1200 Kühe an einem Ort

Der Urnerboden ist die grösste Alp der Schweiz und eine ganzjährig bewohnte kleine Siedlung.  Auf dem 8 Kilometer langen Urnerboden werden bis 1200 Kühe und 700 Rinder gesömmert. Den Urnerboden erreicht man über den Klausenpass. Dieser ist im Winter von der Urner Seite her geschlossen.  Der Urnerboden ist ein Ausgangspunkt für Bergbesteigungen, Kletterei oder Skitouren.

Website

Mehr

Lenzerheide

50

Mit Globi den Sommer in der Natur verbringen

Wenn Globi nicht gerade in der weiten Welt unterwegs ist, trifft man ihn in der Lenzerheide an. Während der Sommer- und der Herbstferien rudert er die kleinen Gäste mit seinem Piratenboot über den Heidsee oder zeigt ihnen, wie man mit Tieren umgeht. Und sollte die Sonne auf der Heide mal nicht scheinen, bastelt er mit Kindern ab 6 Jahren in seiner heimeligen Globihütte Ferien-Souvenirs.

Website

Mehr

Lenzerheide

51

Von Alp zu Alp auf der Lenzerheide

Wie perfekt sich Tourismus und Landwirtschaft ergänzen, spürt man auf der Wanderung von der Alp Scharmoin zur Alp Sanaspans. Denn ohne die gefrässigen Kühe würden die Alpweiden zuwachsen. Der beeindruckende Sanaspans-Wasserfall liegt am Wegrand. Und Wanderer, die sich für die reiche Flora der Gegend interessieren, finden auf zahlreichen Infotafeln alles, was man über die Pflanzenwelt wissen muss.

Website

Mehr

Parc Ela

52

Der Parc Ela ist der grösste Naturpark der Schweiz und liegt im Herzen Graubündens. Mit steilen Berggipfeln und weiten Landschaften, umgeben von Gletschern und Bergseen, bietet der Park noch echtes Wildnisgefühl. In den Tälern erinnern historische Dörfer und barocke Kirchen an die frühere Bedeutung der Handelsrouten über die Alpenpässe Albula, Julier und Septimer.

Website

Mehr

Wergenstein

53

Naturpark Beverin – zu Gast bei Capricorn, dem König der Alpen

Rund um den 3000 Meter hohen Piz Beverin lebt der König der Alpen, der Steinbock. Darunter laden wilde, unverfälschte Landschaften mit tiefen Schluchten, glasklaren Bergseen und zwei Kulturen zum Erkunden. Nicht verpassen: Das Center da Capricorns.

Website

Mehr

Thusis

54

Viamala – eine legendäre Schlucht

Die Viamala-Schlucht, ein beeindruckendes Natur-Monument mit bis zu 300 m hohen Felswänden, die an den engsten Stellen nur wenige Meter voneinander getrennt sind. Das Farbenspiel des Wassers, die Strudeltöpfe und die Felsformationen hinterlassen einen starken Eindruck der natürlichen Schönheit. Für Kinder wird eine Schatzsuche angeboten.

Website

Mehr

Maienfeld

55

Heidi-Dorf Maienfeld – Erlebnisweg und Heidialp

In Maienfeld ist der weltberühmte Kinderroman von Johanna Spyri entstanden. Hier haben Heidi und Peter mit den Geissen Schwänli und Bärli gespielt. Die Geschichte wurde weltweit in Büchern, Musicals, Zeichentrickserien und diversen Filmen immer wieder aufgegriffen. Wer höher hinaus will, besucht auch die Heidialp vom Alpöhi.

Website

Mehr

Lenzerheide

56

Bella Vista-Velotour

Die Velotour führt auf mehrheitlich asphaltierten Strassen über Lain, Sporz und die Alp Lavoz durch die gesamte Ferienregion. Während der Tour hat man eine wunderbare Aussicht ins Oberhalbstein. Zum Schluss wartet eine rasante Abfahrt zurück zum Ausgangspunkt im Zentrum von Lenzerheide.

Website

Mehr

Lenzerheide

60

Hängebrücke Val Meltger

Ein bauliches Meisterwerk mitten in der Natur. Schön anzusehen und ideal, um Mut und Schwindelfreiheit zu testen.

Website

Mehr

Lenzerheide

61

Crap la Tretscha

Ein Aussichtspunkt aller erster Güte. Ein Ort zum Verweilen für die ganze Familie. Hinsetzen, mitgebrachte Speisen verzehren, schauen und geniessen.

Website

Mehr

Lenzerheide

62

Grillstelle Lai la Villa

Feuermachen wie die Pfadfinder, Stock schnitzen und mit leuchtenden Augen die Cervelat braten. Die Ruhe des kleinen Sees bringt aufgeregte Stadtgemüter jeden Alters zur Ruhe.

Website

Mehr

Melchsee-Frutt

70

4-Seen-Höhenwanderung

18 Kilometer lang ist die Vier-Seen-Wanderung, die Melchsee-Frutt und Engelberg  verbinden. Die abwechslungsreiche Wanderung führt über 600 Höhenmeter durch eine fantastische Bergwelt einer faszinierenden Hochebene mit wunderschöner Flora, glasklaren Seen und atemberaubenden Ausblicken in die Obwaldner- und Berner Alpen.

Website

Mehr

Melchsee-Frutt

71

Das Bergseen-Paradies

Der Melchsee liegt im Zentrum von Melchsee-Frutt und ist Namensgeber der Region. Am See lässt sich gut verweilen, beim Fischen, Grillen oder Wandern. Der Tannensee ist ein Fischerparadies und das Blauseeli ist die Perle auf Melchsee-Frutt. Hier geniesst man die Ruhe der Bergwelt und man trifft auch hier auf Fischer und Wanderer.

Website

Mehr

Melchsee-Frutt

72

Bartgeier beobachten

Der grösste Vogel des Alpenraums kommt zurück in die Zentralschweiz. Den Auswilderungs-Standort auf Melchsee-Frutt kann man besuchen und beobachten, wo sich die jungen Bartgeier, die im Sommer 2015 und im Mai 2016 von der Stiftung Pro Bartgeier ausgewildert wurden, aufhalten.

Website

Mehr

Engelberg

73

Der Barfussweg rund um den idyllischen Härzlisee

Auf der 220 m langen Strecke stehen das Naturerleben und die Förderung des allgemeinen Wohlbefindens im Vordergrund. Ein grosses Vergnügen bereitet es, ohne Schuhe die wechselnden Untergründe wie Sand, Holzschnitzel, Kiesel, Lehm, Wasser, etc. zu begehen, spüren und erleben. Die Fussmassage der besonderen Art durchblutet die Füsse und wirkt sich somit positiv auf den gesamten Organismus aus.

Website

Mehr

Sachseln

74

Älggialp – der genaue Mittelpunkt der Schweiz

Für einen Spaziergang mit der Familie eignet sich die Älggialp ganz besonders. Auf 1650m locken Wiesen und Weiden, Tannen und Felsen, das Berggasthaus, der 200m höher gelegene Seefeldsee, der sich wunderbar zum Fischen eignet und diverse kleine Wasserfälle. Diese sind je nach Wetter bereits bei der Anfahrt auf die Älggialp zu bestaunen. Kurz vor dem Ziel entzückt dann der eindrückliche Älggifall.

Website

Mehr

Hotels

Losone

A

Albergo losone

Karibik? Nein Schweiz! Ferien-Resort im grössten Palmenpark der Schweiz.

Tel. +41 91 785 70 00 – www.albergolosone.ch

Mehr

Valbella

B

Valbella inn resort

Erleben & Entspannen inmitten der Bündner Bergwelt, mit direktem Zugang ins Skigebiet und «Kids Inn» auf 450 qm.

Tel. +41 81 385 08 08 – www.valbellainn.ch

Mehr

Braunwald

C

Märchenhotel

Es gibt 1001 Märchen auf der Welt, aber nur ein Märchenhotel.

Tel. +41 55 653 71 71 – www.maerchenhotel.ch

Mehr

Davos Wiesen

D

Apart- und Kinderhotel Muchetta

Individuelle, naturnahe Familienferien in persönlicher Atmosphäre.

Tel. +41 81 410 41 00 – www.kinderhotel.ch

Mehr

Laax

E

Rocksresort

Family. Lifestyle. Design. Das rocksresort – perfekt für Familienferien in einer einzigartigen Bergwelt.

Tel. +41 81 927 97 97 – www.rocksresort.com

Mehr

Melchsee-Frutt

F

Frutt Family Lodge

Das neue 3-Generationen-Hotel bietet Erlebnis und Sport auf 1’920 m ü.M.

Tel. +41 41 669 76 76 – www.frutt-familylodge.ch

Mehr

Morschach

G

Swiss Holiday Park

Das grösste und vielseitigste Ferien- und Freizeitresort der Schweiz.

Tel. +41 41 825 50 50 – www.swissholidaypark.ch

Mehr