Über uns

Es ist uns ein Anliegen, die besten Gastgeber für drei Generationen-Ferien in der Schweiz zu sein. Gross und Klein sollen sich bei uns gleichsam wohl fühlen. Wir freuen uns auf Sie!

Mehr

Wer sind Premium Swiss Family Hotels?

Das Qualitätslabel für Familienferien in der Schweiz

Ihre Gastgeber v.l.: Ramona Vogt, Valbella Inn Resort, Claudine Züllig, Hotel Schweizerhof Lenzerheide, Monica Marty, Swiss Holiday Park Morschach, Philipp Bärtschi, Apart- und Kinderhotel Muchetta Davos Wiesen, Patric Vogel, Märchenhotel Braunwald, Christoph Schmidt, rocksresort Laax, Christine Kretschmer, frutt Family Lodge Melchsee-Frutt, Diego Glaus, Albergo Losone

 

 

2015 haben sich sieben führende Schweizer Familienhotels haben zusammengeschlossen und das Qualitätslabel Premium Swiss Family Hotels gegründet. Mittlerweile ist bereits ein weiteres Mitglied dazugekommen. Ziel des Zusammenschlusses ist die Spezialisierung auf das wachsende Segment Familien und die Steigerung von Vielfalt und Qualität der Angebote. Die Aufnahmekriterien beim Premium Swiss Family Hotels sind deutlich strenger als jene, die von der Hotelleriesuisse verlangt werden. Die Betriebe sind jedoch was die Attraktionen und Dienstleistungen betrifft, sehr unterschiedlich. Alle haben sie aber gemeinsam, dass Familien in allen Varianten willkommen sind und man mit hohem Engagement auf diese Zielgruppe fokussiert.

 

Wir wissen wovon wir reden

Alle Betriebe sind erfahrende Anbieter von Familienferien und bieten höchste Qualität. Unsere Leistungsstärke beweisen wir durch ausgezeichnete Ratings. In diesen Hotels erleben Familien dank einer ausgeklügelten Angebotsstrategie für Gross und Klein unbeschwerte Ferien. Wir haben uns in den vergangenen Jahren durch aussergewöhnliche Attraktionen zu den Top-Familienhotels entwickelt.

 

Hohe Ansprüche an uns selber

Die Muss-Kriterien bei den Premium Swiss Family Hotels sind deutlich höher angesetzt, als die Soll-Kriterien von Hotelleriesuisse. So werden zum Beispiel Kinder den ganzen Tag von ausgebildeten Mitarbeitern betreut. An sieben Tagen pro Woche. Mindestens 10 Kinder- plus drei Familien-Programm-Punkte pro Woche müssen die Mitglieder anbieten. Zudem müssen die Hotels und –resorts mindestens zwei eigene Indoor- oder Outdoor Attraktionen für Sport und Spiel zur Verfügung stellen. Ebenso wichtig ist die Vielfalt der Angebote für die Erwachsenen, damit für einen Ausgleich gesorgt ist. Saunas und ein Wellness-Bereich sind Pflicht. Die Sport- und Gastronomie-Angebote müssen familiengerecht sein und die Erwartungen übertreffen. Dies ermöglicht den Eltern ein höchstes Mass an Freiheit und Freizeit, während die Kinder betreut werden. Hotels, die bei Premium Swiss Family Hotels mitmachen wollen, müssen diese Anforderungen erfüllen. Die Aufnahmekriterien sind streng und konkret, was zu top Leistungen führt und von Familien geschätzt wird. Ein weiterer Vorteil für Familien aus der Schweiz sind die kurzen Anreisezeiten, was das Familienbudget zudem entlastet.

 

Reaktion auf Frankenstärke

Die Frankenstärke zwingt Hoteliers in der Schweiz, sich ständig weiterzuentwickeln. Die acht Premium Swiss Family Hotels nehmen diese Herausforderung an und wollen dem Segment Familien (die ganz normalen Durchschnittsfamilien, Patchwork-Familien, 3-Generationen-Familien, Grosseltern mit Enkelkindern, Alleinerziehende, beide Elternteile berufstätig, Alleinerziehende usw.) das beste Familienangebot der Schweiz anbieten. Alle Betriebe legen höchsten Wert auf die Betreuung der kleinen Gäste, wobei die Eltern in keiner Weise auf Angebote und Service verzichten müssen. Familienhotels, die dem neuen Qualitätslabel angehören wollen, müssen einen harten Anforderungskatalog erfüllen. Best in Class – das Premium Label verpflichtet. Entscheidend sind dabei nicht die Anzahl Sterne, sondern die Leistungen. Entsprechend müssen die Mitgliederhotels den Gästen eine hervorragende Qualität bieten. Als Instrument werden messbare Zielgrössen angewendet und gegenseitig überprüft.

Zudem spielt der Umweltgedanke eine wichtige Rolle. Alle Betriebe denken und handeln nachhaltig und setzen laufend Massnahmen um, welche die Ökobilanz verbessern. Ziel ist es, weitere Hotels in der ganzen Schweiz zum Mitmachen zu gewinnen. Die Anzahl Sterne ist für die Aufnahme bei PSFH nicht massgebend, sondern die Leistungen. Die acht Betriebe sind sehr individuell ausgerichtet. Mit dabei sind kleine, durch die Eigentümer geführte Betriebe, aber auch Resorts mit einem entsprechenden Freizeitangebot vor Ort. Familienferien in der Schweiz sind im Trend. Die Spezialisierung auf dieses Kundensegment entwickelt sich zum Grundpfeiler für den heimischen Tourismus. Familien sind ausserdem hervorragende Multiplikatoren und Botschafter für den Tourismus, denen wir grösste Aufmerksamkeit schenken möchten.

 

Premium Swiss Family Hotels (PSFH)

Die PSFH vereint führende Familienhotels in der Schweiz unter einem Dach. Die Philosophie und die Ziele richten sich nach den Bedürfnissen von Familien in den Ferien. Eine altersgerechte Kinder-Betreuung, abwechslungsreiche Freizeit– und Wellness-Angebote für die ganze Familie, eine attraktive familienfreundliche Lage mit entsprechenden Ausflugsmöglichkeiten in der nahen Umgebung und eine hohe Verpflichtung an Servicefaktoren wie Freundlichkeit, höchste Aufmerksamkeit gegenüber grossen und kleinen Gästen zeichnen die PSFH aus.

Die PSFH wurde als Genossenschaft gegründet. Sitz der Genossenschaft ist bei Adverta AG, Quaderstrasse 11, 7000 Chur. Homepage: www.psfh.ch